Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Lineare universelle Stromversorgung LM317 1,2-34V / 1,5A Pv=11W 38mm Kühlkörper CEK Modul PSL01-317-38 Ausführung Platine, Bausatz, Fertigmodul 100472 ab

4,10 EUR
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten)
 
Artikeldatenblatt drucken
Art.Nr.: 100472
Lieferzeit: ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage (Ausland abweichend)
Lineare universelle Stromversorgung LM317 1,2-34V / 1,5A Pv=11W 38mm Kühlkörper CEK Modul PSL01-317-38  100472
Elektronische Last und Stromsenke auf der Steckplatine
Lineare universelle Stromversorgung LM317 1,2-34V / 1,5A Pv=11W 38mm Kühlkörper auf der Steckplatine
Lineare universelle Stromversorgung LM317 1,2-34V / 1,5A Pv=11W 38mm Kühlkörper auf der Lochrasterplatine
weitere Infos siehe ConeleK-Wiki

CEK  -  ConeleK Electronic Kit  modularer elektronischer Baukasten
  • Funktionsmuster und Prototypen  
  • schnell - lötfrei - professionell
  • Steckmodule im Rastermaß 2,54 mm
  • ideal für Steckplatinen und Lochrasterplatinen
Diese lineare Stromversorgung bietet eine saubere Ausgangsspannung, insbesondere. für analoge Schaltungen, oder gemischt analoge / digitale Schaltungen. Heutige Steckernetzteile sind in der Regel Schaltnetzteile, die gegenüber einer linearen Stromversorgung eine wesentlich höhere Restwelligkeit und Rauschen aufweisen.
Durch nachschalten der linearen Stromversorgung kann diese Restwelligkeit eliminiert werden.

Die lineare Stromversorgung dient auch als Schutz der angeschlossenen Schaltung gegen versehentliche Überspannung. Diese könnte z.B. auftreten, wenn die nachfolgende Schaltung mit einem Labornetzteil betrieben wird und die Ausgangsspannung aus Versehen verändert wird.

Wesentliche Bauteile auf der linearen Stromversorgung sind ohne löten auswechselbar. Dies betrifft den Regler, die spannungsbestimmenden Widerstände und den Kühlkörper.

Viele interne Stromkreise sind auf die beiden Kontaktleisten herausgeführt, so dass die lineare Stromversorgung mit externen Bauelementen konfiguriert werden kann.

Daten Übersicht

  • Regler IC: LM 317 (auswechselbar gegen andere pos .Regler mit 3 Pins)
  • Spannung: 1,2V - 34V
  • Strom: 1,5A
  • Leistung: 50W
  • Kühlkörper: 38mm wechselbar
  • Verlustleistung max: 11W
  • kurzschlussfest
  • Rastermaß: 2,54mm
  • Abmessungen: 59,7mm x 39,4mm x 39,6mm (mit Standard Kühlkörper 38,1mm)

Anwendungen

  • Zur Stromversorgung auf Steckplatinen oder Lochrasterplatinen
  • Als Speisung reicht Trafo und Brückengleichrichter, oder ein unstabilisiertes Netzteil
  • Stromversorgung für embedded Controller, Mikrocontroller
  • Stromversorgung für analoge und digitale Schaltungen
  • Ladegerät mit Strombegrenzung
  • Stromversorgung von Robotern und kleinen Antrieben
  • Stabilisierung von einfachen Steckernetzteilen
  • Schaltnetzteilen nachgeschaltet, für saubere, rauscharme Ausgangsspannung
  • Labornetzteilen nachgeschaltet, zum Schutz vor versehentlichen ändern der Ausgangsspannung
  • Versorgung von GSM  Modulen
  • Versorgung von ISM und Funkmodulen
  • gesteuerte Spannungsquelle
  • mobile Stromversorgung aus Batterien oder Akkus

Eigenschaften

Regler-IC    

  • eine Vielzahl von 3-poligen Regler-ICs verschiedener Hersteller für variable Ausgangsspannung einsetzbar    
  • eine Vielzahl von 3-poligenRegler-ICs verschiedener Hersteller für Festspannung einsetzbar    
  • Standard Regler-ICs einsetzbar    
  • Low Drop Regler-ICs einsetzbar    
  • Regler-ICs auswechselbar ohne Löten durch Stecksockel (TO220, TO39, und TO92 Gehäuse)    
  • Kühlkörper unterschiedlicher Größe und Kühlleistung auf Leiterplatte auswechselbar ohne Löten    
  • interne Regler-IC Anschlüsse extern herausgeführt, dadurch Schaltungserweiterung möglich    
  • externe Regler-ICs anschließbar über 3 parallele Pins (max. 9A), dadurch höhere Leistung möglich

Eingang    

  • Mehrere PINs (4) für Eingangsspannung, Reglereingang, GND und Ausgangspannung, daher hohe Ströme möglich    
  • Maximale Eingangsspannung der Schaltung 63 V    
  • Siebelko auf der Leiterplatte    
  • zusätzlicher externer Siebelko anschließbar        

Ausgang    

  • variable Ausgangsspannung über internen Präzisions-Trimmer mit 25 Umdrehungen fein einstellbar (für einstellbare Regler)    
  • variable Ausgangsspannung über externes Potentiometer einstellbar (für einstellbare Regler-ICs)   
  • 7 feste Ausgangsspannungen über interne Widerstände mit Jumper einstellbar (für einstellbare Regler-ICs)    
  • Ausgangsspannung extern steuerbar, aktive low (für einstellbare Regler-ICs)    
  • Widerstände für feste Ausgangsspannung auswechselbar ohne Löten (für einstellbare Regler-ICs)   
  • Interner Widerstand für Spannungsteiler auswechselbar ohne Löten (für einstellbare Regler-ICs)   
  • großer Elko im Ausgang, Unterdrückung von Transienten und Erhöhung der Stabilität    
  • Mehrere PINs (4) für Reglerausgang, GND und Ausgangspannung, daher hohe Ströme möglich

Schutz    

  • Verpolschutz im Eingang, 100 V / 5  A    
  • Verpolschutz kann umgangen werden, dadurch geringerer Spannungsabfall    
  • Strombegrenzung    
  • Schutz gegen Übertemperatur    
  • Schutz vor großen Kondensatoren im Ausgang               

Inbetriebnahme

Eingangsspannung standard Regler (z.B.  LM317) Die Eingangsspannung an Vin_prot muss ca. 3V höher sein als die gewünschte Ausgangsspannung    
Eingangsspannung.
Low Drop Regler Die Eingangsspannung Vin_prot muss ca. 1-1,5V höher sein als die gewünschte Ausgangsspannung.
  1. Überprüfen Sie den Auslieferungszustand (siehe oben)    
  2. Beachten Sie die Hinweise vor dem Einschalten (siehe oben)    
  3. Befestigen Sie den Regler auf der Steckplatine, Leiterplatte, Trägerplatte, oder einer nicht leitenden Unterlage.    
  4. Wählen Sie die gewünschte Spannung, Festspannung oder internes Potentiometer und setzen Sie den Jumper entsprechend der Abbildung. Für extern einstellbare Spannung Poti (5K) anschließen.    
  5. Eingangsspannungsquelle Pluspol (+) mit (Vin_prot, Eingang geschützt gegen Verpolung) und mit Minuspol (-) (GND, Masse Eingang) verbinden.    
  6. Ausgangsspannung zwischen Pluspol (+) (V_out, Ausgang) und Minuspol (-) (GND, Masse Ausgang) überprüfen, ob sie mit der gewünschten Ausgangsspannung übereinstimmt.   
  7. Regler betriebsbereit.

Bauteile

  • Stiftleisten: MPE-Garry

Fertigmodul

  • Made in Germany

Hinweise

Sicherheit

  • Die CEK-Module sind nur für den Laborbetrieb mit Kleinspannung bis maximal 25V AC bzw. 60V DC (je nach Modul) zugelassen (es sei denn, dass es bei den elektrischen Daten des Moduls abweichend angegeben ist es gelten die jeweils niedrigeren Werte). Anderer Einsatz auf eigene Verantwortung.
  • Berühren Sie während des Betriebs nicht den Kühlkörper oder das Regler-IC Grund: Regler-IC und Kühlkörper können sehr heiß werden (>140°C), Sie können sich verbrennen.

Vor dem Einschalten    

  • Bei Einsatz von Regler-ICs mit fester Ausgangsspannung oder Referenzspannung >8V muss R1 aus dem Sockel genommen werden.
  • Grund: R1 kann sonst überlastet werden, da er parallel zur Referenzspannung liegt.      
  • Der Regler darf nicht mit offenen Anschluss-PIN 15 Reg_adj betrieben werden Grund: das Regler-IC kann zerstört werden. Die Ausgangsspannung wird fast gleich der Eingangsspannung und die angeschlossene Schaltung kann zerstört werden.      
  • Wenn Sie Änderungen am Regler (Veränderung der Ausgangsspannung, anderes Regler-IC) vornehmen, trennen sie ihn von der Eingangsspannung und Ihrer Schaltung Grund: das Regler-IC und die angeschlossene Schaltung kann zerstört werden.      
  • Prüfen Sie nach Änderungen am Regler (z. B. bei Veränderung der eingestellten Ausgangsspannung, anderes Regler-IC) die Ausgangsspannung. Grund: die angeschlossene Schaltung kann sonst bei einer fehlerhaften oder nicht gewollten Einstellung zerstört werden.      
  • Verwenden Sie eine Sicherung im Eingang des Reglers oder ein strombegrenztes Netzteil Grund: die Regler-ICs sind zwar gegen Übertemperatur und Überstrom gesichert und fast unzerstörbar. Sollte das Regler IC jedoch einen Defekt haben, z.B durch Überspannung im Eingang, falsch in den Sockel eingesetzt usw., funktioniert dieser Schutz nicht mehr.  


Ausführung CEK-Module:
X Merkzettel
Parse Time: 0.293s